In den ersten Wochen der Corona-Situation wurden eifrig Videokonferenz-Lösungen für private und berufliche Zwecke diskutiert und getestet. Weniger im Blickpunkt standen Systeme, die virtuelles Lehren und Lernen ermöglichen und unterstützen. Ein Thema, welches durch die auch nach Ostern andauernden Schulschließungen noch mehr an Relevanz gewinnt. Ich habe mich in den letzten Wochen (zusammen mit Andreas und Steff) mit dem Lern-Konferenz-System BigBlueButton (BBB) beschäftigt. Hier ein paar Key-Facts:

  • BigBlueButton läuft im Webbrowser auf Desktop-Rechnern und modernen Smartphones, es ist keine Installation von zusätzlicher Client-Software bei Teilnehmern (Schüler) und Moderator (Lehrer) nötig
  • BigBlueButton ist Open Source (und damit transparent und kostenlos) und gut dokumentiert
  • BigBlueButton biete viele Erweiterungen
  • BigBlueButton hat eine große Entwickler und Anwender-Community (Rat und Hilfe sind also nie weit)
  • BigBlueButton kann datenschutzkonform auf einem eigenen Server in Deutschland betrieben werden, die Datenübertragung erfolgt Ende-zu-Ende verschlüsselt

BigBlueButton stellt neben den Sprach- und Video-Chat-Funktionen eine Reihe von Funktionen speziell für den Einsatz als Lehr- und Lernplattform zur Verfügung, die bei anderen Video-Chat-Anbietern teilweise oder komplett fehlen:

  • eine virtuelle Tafel zum Malen, Schreiben, Zeigen
  • Gruppensteuerung – Stumm-Schalten, sich Melden 
  • geteilte Notizen
  • öffentlicher Chat, privater Chat
  • Präsentation von PDF, MS-Office-Dokumenten und Videos (YouTube, Vimeo)
  • eigenen Bildschirm teilen
  • es besteht die Möglichkeit Lehrveranstaltungen aufzuzeichnen

Innerhalb eines Raums gibt es verschiedene Rollen mit verschiedenen Berechtigungen (wie in einem echten Klassenzimmer auch 😀). Die Rollen können während des Unterrichts gewechselt bzw. übergeben werden. Folgende Rollen stehen zur Verfügung:

  • Teilnehmer
  • Präsentator (der aktuell Vortragende)
  • Moderator (Leiter – macht zum Präsentator, schaltet andere Stumm, usw.)
  • Administrator (verwaltet Räume und das System, nicht Teil der Konferenz)

In einem Administrationsbereich können berechtigte Personen (Administratoren) die virtuellen Unterrichtsräume verwalten (anlegen, löschen, Einstellungen treffen usw.), Nutzer und allgemeine Einstellungen verwalten und steuern. Je nach Einstellung können Nutzer ohne Anmeldung über einen individuellen Link, gesichert über eine Pin-Eingabe oder mit einem echten Nutzer-Account nach Anmeldung einen Raum betreten.

Mit den beschriebenen Eigenschaften und nach persönlichen Tests halte ich BigBlueButton für eine sehr gute Option für Lehr-Zwecke bzw. den Einsatz als virtuelles Klassenzimmer. BigBlueButton wird in Deutschland von den Bildungsministerien mehrerer Bundesländer auf eigenen Servern gehostet und für ihre Schulen genutzt.

Hört sich super an? Ja, tut es. Die Verwaltung und Steuerung der Räum und Lernaktivitäten ist einfach und macht Spaß – keine Angst davor! 💪 Der Haken, wenn man so will, ist die Installation und der Betrieb. Darum muss man sich selbst kümmern oder einen guten Dienstleister (😉) finden.

Im zweiten Teil, dem Teil für die Techies(!), zeige ich euch die Installation (erschreckend einfach) und gebe Informationen zur Server-Auswahl von BBB.

Seiten: 1 2

Mitmachen!

Wenn Du weitere Tipps und Links zu diesem Thema hast, dann schicke Sie uns entweder per Mail an: tipps@coronapause.de, über unser Kontaktformular oder diekt unten in den Kommentaren zu diesem Artikel. Um auf dem Laufenden zu bleiben kannst Du unseren Newsletter abonnieren, RSS-Feed abonnieren und erzähl gerne anderen Eltern von coronapause.de!