Im ersten Teil habe ich euch verschieden Möglichkeiten und Plattformen vorgestellt, um Gesellschaftsspiele „über die Entfernung“ zu spielen. Heute soll es darum gehen eigene Spiele zu erfinden und zu bauen.

Selber gebastelt!

https://tabletopia.com/  – nebem dem „Playground“, wo man fertige Spiele spielen kann, gibt es auch den „Workshop“ bei Tabletopia. Eigentlich gedacht für Spieleerfinder und ähnlichen Profis, kann man hier auch als Laie mit einfachen Mitteln ein Spiel „zusammenklicken“ und das dann auch direkt mit Freunden spielen.

Hier eine kurze Anleitung, wie man ein einfaches Würfelspiel zusammen mit den Kindern (ein bisserl Hilfe werden sie brauchen) erstellen kann. Für ein einfaches Spiel dauert das 10-20 Minuten und man kann je Account ein kostenloses Spiel in zwei unterschiedlichen Konfigurationen anlegen. 

Schritt 1: Spielidee / Spielbrett erstellen.

Für unser Beispiel haben sich die Kinder ein klassisches Würfelspiel ausgedacht und auf ein Blatt Papier gekritzelt (die eigentlichen Regeln würden ein paar Seiten füllen, das ist aber hier nicht wichtig 😉 ). 

Wir klicken in der Hauptnavigation von Tabletopia auf „Workshop“ und erstellen dort ein neues Spiel über den entsprechenden Button „Create Game“. Hier werden ein paar grundlegende Daten erfasst, was relativ selbsterklärend ist. 

Danach geht es weiter mit dem „Setup“ – ein Setup ist eine spezifische Ausformung eines Spielt, also z.B. eine Zweispieler oder 3-5 Spieler-Variante. Diese erstellen wir via „Create Setup“ – auch das ist wieder selbsterkärend. Nun brauchen wir noch ein Spielbrett: 

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 2

Da wir die Spielfiguren aus dem von Tabletopia zur Verfügung gestellten Elemente übernehmen brauchen wir nur ein Spielbrett, wir wählen also „Game Board“. Im nächsten Dialog ziehen wir links einfach ein Foto vom gemalten Spielbrett rein und füllen das Formular entsprechend aus. Die Voreinstellungen für die Größen passen normalerweise.

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 3

Nach dem Speichern dauert es ein paar Minuten, bis das fertige Spielbrett in den eigenen Objekten auftaucht. 

Schritt 2: Spiel konfigurieren und Objekte zuweisen

Objekte wie Spielsteine, Würfel oder unser eigenes Spielbrett findet man wenig überraschend im Menü unter „Objects“. Dort gibt es außer den eigenen Objekten auch noch eine Bibliothek unter „Featured“. Sort suchen wir uns hübsche Spielfiguren heraus und einen Würfel – einfach auswählen und dann „Copy to my“ wählen:

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 4

Schritt 3: Spielbrett einrichten und Veröffentlichen

Danach gehen wir zurück zu unserem Spiel und erstellen das eigentliche Spiel und danach ein neues „Setup“: My Games > Create Game > Formular ausfüllen > Create Setup > Das Setup aufrufen und dort dann mittels „Edit Setup“ bearbeiten:

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 5

Mit dem Klick auf  „Edit Setup“ wird der Bearbeitungsmodus geöffnet, der ganz ähnlich funktioniert wie der „Spiel-Modus“ auch. Hier „ziehen“ wir aus dem unteren Bereich alle Elemente des Spiels auf den „Tisch“. Durch Rechtsklick gibt es eine Menge Optionen zum Bearbeiten der Objekte – das Fragezeichen-Logo links unten zeigt eine sehr übersichtliche Hilfeseite. 

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 6

Links oben unter dem Tabletopia-Logo verstecken sich die Optionen zum Zwischenspeichern und zum Veröffentlichen („Save & Publish“). Wenn wir das Spiel so veröffentlicht haben (sehen kann es noch niemand, keine Sorge), gehen wir über „Exit“ zurück in unser Spiel-Formular.

Schritt 4: „Play Zone“ einrichten und Starten. 

Jetzt bleibt nur noch der letzte Schritt: Einrichten einer „Play Zone“ über den entsprechenden Link – hier wird oben der Hyperlink ausgeben, über den man selbst – aber auch Freunde – das Spiel aufrufen können. Viel Spaß!

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 7

Brett- und Gesellschaftsspiele "über die Ferne" - Teil 2 8

Mitmachen!

Wenn Du weitere Tipps und Links zu diesem Thema hast, dann schicke Sie uns entweder per Mail an: tipps@coronapause.de, über unser Kontaktformular oder diekt unten in den Kommentaren zu diesem Artikel. Um auf dem Laufenden zu bleiben kannst Du unseren Newsletter abonnieren, RSS-Feed abonnieren und erzähl gerne anderen Eltern von coronapause.de!